Trusted Shops
Made in Germany
Über 20.000 glückliche Hochzeiten
Lebenslange Stein-Garantie
Versandkostenfrei in Deutschland
Gravur und Etui kostenlos

14.10.21

Hochzeitspaar mit Blumenkranz

FREIE TRAUUNG – DEFINITION, ABLAUF UND TIPPS

Was ist eine Freie Trauung?
Eine Freie Hochzeit - ist das auch etwas für Sie?
Freie Trauung: Tipps für den Ablauf - Ihre vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten
Hochzeitsrituale - Ideen für die freie Zeremonie
Die Planung der Hochzeit: die Freie Trauung individuell gestalten
Eine Freie Trauung - Ideen für die Hochzeitslocation
Welche Kosten entstehen bei einer freien Zeremonie?
Freie Trauung: Kosten für den Trauredner
Freie Trauredner - Was ist ein freier Redner und wie finden Sie den Richtigen für Ihre Freie Trauung?

Was ist eine Freie Trauung? Ablauf und Tipps für Deko und Location

Immer mehr Paare entscheiden sich für eine Freie Trauung. Die Gründe hierfür sind so vielseitig wie die Paare selbst – meist stehen die Freiheiten und die Individualität, die mit einer freien Hochzeit verbunden sind, im Fokus. Aber auch andere Gründe bewegen Menschen dazu, die klassische Eheschließung in der Kirche durch eine Freie Trauung zu ersetzen. Erfahren Sie hier, was Sie zur freien Zeremonie wissen sollten und welche Vorteile mit ihr verbunden sind.


Was ist eine Freie Trauung?

Zunächst wichtig zu wissen für Ihre Hochzeit: Freie Trauungen ersetzen nicht den Gang zum Standesamt. Sie sind nämlich nicht rechtskräftig und können daher eher als Ergänzung angesehen werden. Wenn Sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz offiziell heiraten möchten, vereinbaren Sie also trotzdem einen Termin für eine standesamtliche Trauung. Hierfür benötigen Sie die typischen Dokumente wie einen Personalausweis und die Geburtsurkunde. Anders ist dies bei der Freien Trauung. Diese ist amtlich nicht relevant und geht ohne offizielle Dokumente vonstatten.

Doch was ist eigentlich eine Freie Trauung? Hierbei handelt es sich um eine Alternative zur traditionellen kirchlichen Trauung, die eine Trauzeremonie umfasst, bei der Ihre Gestaltungsmöglichkeiten grenzenlos sind. Ihnen gefällt eine sehr persönliche Hochzeit? Freie Trauungen können nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Dabei können Sie Aspekte wie einen Ringtausch, eine Hochzeitskerze, eine Hochzeitsrede oder ein Sandritual integrieren, um besondere Erinnerungen zu schaffen.


Eine Freie Hochzeit – ist das auch etwas für Sie?

Viele Paare wissen die feierliche Trauzeremonie in der Kirche zu schätzen. Dennoch kommt eine Eheschließung in der Kirche und mit einem Pfarrer für einige nicht infrage. Gründe hierfür sind etwa folgende:

  • Ein Partner oder beide sind aus der Kirche ausgetreten bzw. haben nie einer Religion angehört.
  • Beide Partner gehören unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften an.
  • Die persönliche Weltanschauung lässt sich nicht mit der Kirche vereinbaren.
  • Es wurde schon einmal ein anderer Partner in der Vergangenheit kirchlich geheiratet.

Es gibt viele Ursachen, auf die kirchliche Hochzeit zu verzichten. Einigen Heiratswilligen fehlt bei der standesamtlichen Trauung jedoch der feierliche Rahmen in romantischer Atmosphäre. Glücklicherweise gibt es eine Alternative – die Freie Trauung.

Jedes Paar hat die Möglichkeit, sich frei trauen zu lassen. Unabhängig davon, welcher Religion ein Paar angehört und ob es gleichgeschlechtlich ist oder nicht – jedes von ihnen kann sich bei einer freien Hochzeit ihr Eheversprechen geben und ihre Liebe feiern.

Die freie Hochzeit kann auch für bereits verheiratete Eheleute interessant sein. Bei einer freien Trauzeremonie können sie in einem ganz persönlichen Rahmen ihr Eheversprechen erneuern.


Freie Trauung: Tipps für den Ablauf – Ihre vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten

Für eine Freie Trauung haben Sie viele Freiheiten, die Sie nutzen können, um bleibende Erinnerungen zu schaffen. Kreieren Sie genau die Hochzeitszeremonie, die zu Ihnen beiden passt. Mit dem passenden Trauredner gehen Sie einen wichtigen Schritt in diese Richtung. Führen Sie mit diesem vorab ein intensives Gespräch, damit die Traurede persönlich wird. Wenn Sie möchten, erfolgt zudem das Vortragen der Ehegelübde durch das Brautpaar. Der Höhepunkt der Freien Trauung ist der Tausch der Trauringe und der erste Kuss danach. Klassischerweise erfolgt der Ringaustausch nach dem Ja-Wort und den Ehegelübden. Ihr Trauredner wird die passenden Worte dazu vorbereiten.

Übrigens: Keine Sorge, falls der Ehering nicht so gut passt wie gedacht. Eine Ringänderung ist in den meisten Fällen auch nachträglich noch möglich.


Hochzeitsrituale – Ideen für die freie Zeremonie

Ob Sie Rituale oder individuelle Programmpunkte mit aufnehmen, bleibt Ihnen überlassen. Vor allem bei Freien Trauungen haben Sie die Gelegenheit, viel Individualität einfließen zu lassen. 

Dies gelingt beispielsweise mit selbstgeschriebenen Ehegelübden, die Sie vor dem Ringtausch vortragen. Sie können auch Erinnerungsgegenstände wie eine Hochzeitskerze organisieren oder ein Sandritual integrieren. Beim Sandritual füllt das Brautpaar abwechselnd oder gleichzeitig Sand in ein transparentes Gefäß wie eine Vase. Beide haben jeweils eine andere Farbe, sodass am Ende ein Muster entsteht. Das Glas kann nicht nur Ihre Verbundenheit symbolisieren, sondern ist auch eine schöne Erinnerung an Ihren besonderen Tag.

Unabhängig davon, ob eine Trauung der Konvention entspricht oder nicht, gibt es Programmpunkte, die gerne mit aufgenommen werden. Dazu gehören: 

  • feierliche Hochzeitsmusik
  • der Einzug der Braut, des Bräutigams oder des Brautpaares
  • Reden von Familienmitgliedern oder Freunden
  • Brautstraußwerfen

Wenn es Ihnen für die Freie Trauung an Ideen fehlt, schauen Sie auf Internetseiten, in Apps und auf Plattformen wie Instagram oder Pinterest vorbei. Dort erhalten Sie bestimmt die passende Inspiration!


Die Planung der Hochzeit: die Freie Trauung individuell gestalten

Damit Ihre Freie Trauung unvergesslich wird, lohnt es sich, sich möglichst frühzeitig Gedanken zu Ihrem großen Tag zu machen. Eine gute Planung führt dazu, dass die Wochen vor ihrer Hochzeit entspannter werden. Grundsätzlich ist Ihrer Kreativität bei der Planung Ihrer Freien Hochzeit keine Grenze gesetzt. Von der Hochzeitslocation über den Ablauf bis hin zur Traurede können Sie die Freie Trauung ganz nach eigenem Geschmack gestalten. 

Überlegen Sie sich zuerst einen geeigneten Tag, an dem Ihnen auch die gewünschte Hochzeitslocation zur Verfügung steht. Es bietet sich zudem an, sich im Vorfeld über organisatorische Dinge Gedanken zu machen. Dazu gehören unter anderem: 

  • Trauredner: Damit die Traurede ein voller Erfolg wird, sollten Sie vorab einen professionellen Trauredner suchen oder überlegen, ob beispielsweise ein Familienmitglied diese wichtige Rolle übernehmen soll. Wichtig ist, dass der Redner zu Ihnen passt und Ihre gemeinsame Geschichte und Werte als Paar kennt. So kann die Rede ideal auf sie zugeschnitten werden. 
  • Ablauf: Bedenken Sie im Vorhinein, welche Programmpunkte integriert werden sollen und was Ihnen persönlich wichtig ist. 
  • Musikalische Begleitung: Viele entscheiden sich für eine musikalische Begleitung während der Freien Trauung oder am Abend. Für Hochzeiten werden gerne Live-Musiker oder DJs gebucht, die an Ihrem Tag für die richtige Stimmung sorgen.
  • Deko und Gastgeschenke: Hat Ihre Traumhochzeit ein bestimmtes Thema? Dann können Sie sich im Vorfeld um die passende Dekoration kümmern. Manche Hochzeitspaare bereiten auch Kleinigkeiten als Gastgeschenke vor. In diesem Fall empfiehlt es sich, frühzeitig Ideen für die kleine Aufmerksamkeit zu sammeln. 
  • Hochzeitseinladungen: Damit Ihre Lieben an dem Tag dabei sein können erstellen und versenden Sie die Hochzeitseinladungen möglichst frühzeitig. 
  • Wetter & Co.: Vor allem bei Trauungen im Freien sollten Sie mit allen Eventualitäten rechnen und sich beispielsweise bei einer Trauung im Freien eine wettergeschützte Alternative überlegen. 

Die perfekte Freie Trauung: Tipps gibt es viele, aber hören Sie auch auf Ihr Bauchgefühl! Sie sind bei Ihrer Freien Trauung weder an Konventionen noch an Ihren Glauben gebunden.


Eine Freie Trauung – Ideen für die Hochzeitslocation 

Sie haben sich für eine Freie Trauung entschieden und sind auf der Suche nach Ideen für die perfekte Hochzeitslocation? Wie wäre es mit folgenden Orten:

  • ein romantisches Schloss oder ein Landgut
  • eine Hochzeit im Freien, etwa am Strand oder an einer Waldlichtung
  • ein eindrucksvolles Loft mit Blick über eine Großstadt
  • ein Leuchtturm oder ein Schiff
  • eine private Kapelle

Das Ambiente in der Kirche gefällt Ihnen so gut, dass Sie dieses am liebsten auch bei Ihrer Freien Trauung erleben würden? Normalerweise findet eine Freie Trauung nicht in einer Kirche statt, da sie keinerlei kirchliche Relevanz hat. Es gibt jedoch Ausnahmen. So finden Sie im Internet einige privat geführte Kapellen oder Klosterkirchen, die Sie für eine Freie Zeremonie in kirchlichem Rahmen mieten können. 

Grundsätzlich eignet sich jede Location, und Sie können frei nach Geschmack oder emotionaler Verbundenheit einen zu Ihnen passenden Ort auswählen. 


Welche Kosten entstehen bei einer freien Zeremonie? 

Neben den Kosten für das Standesamt und den Hochzeitsredner fallen die üblichen Hochzeitskosten für Feierlichkeiten an. Dazu kommen Kosten für den Fotografen, die Musik, Speisen und Getränke sowie die Dekoration. Auch hier haben Sie die Freiheit, das zu tun, womit Sie sich gut fühlen und was Ihrer Trauung Persönlichkeit verleiht.


Freie Trauung: Kosten für den Trauredner 

Da es sich bei den Traurednern um selbstständige Dienstleister handelt, fallen die Gebühren unterschiedlich hoch aus. Sie sind abhängig davon,

  • wo die Freie Trauung stattfindet,
  • wie weit die Anfahrt für den Trauredner ist,
  • welche Leistungen Sie sich wünschen und
  • wie gefragt Ihr Termin ist.

Rechnen Sie für Freie Redner mit Kosten ab 700 bis 1.000 Euro. Wenn Sie kurzfristig einen Trauredner für Ihre Feierlichkeiten suchen, erwartet Sie vermutlich ein Aufpreis für einen schnellen Termin. Damit Sie Ihren Wunschtermin bekommen, sollten Sie den Trauredner daher etwa neun bis zwölf Monate im Voraus anfragen.


Freie Trauredner – Was ist ein freier Redner und wie finden Sie den Richtigen für Ihre Freie Trauung? 

Die Bezeichnung des freien Redners ist nicht geschützt. Wenn Sie einen Trauredner für Ihre Feierlichkeiten suchen, sollten Sie daher dessen Erfahrungen und Ausbildungen prüfen. Auch die Erfahrungen anderer Hochzeitspaare und Bewertungsportale im Internet helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen. Vereinbaren Sie persönliche Gespräche und lernen Sie potenzielle Redner für die freie Zeremonie kennen. Ihr persönlicher Eindruck ist ebenfalls wichtig – schließlich geht es um Ihren großen Tag.

Oft handelt es sich bei Freien Traurednern um Freie Theologen, die sich auf dieses Gebiet spezialisiert haben. Neben hauptberuflichen Trauredner gibt es solche, die diese Dienstleistung nebenberuflich anbieten. Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl, denn die Traurede ist einer der Kernpunkte Ihrer freien Trauung!