Facebook Pixel
×

Registrierung

Ihre Daten

Anmeldedaten

oder Anmelden

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Trauringe Gold 585

Raster Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 355

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Filter

Preis
Farbe

Raster Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 355

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Wenn Sie Trauringe kaufen, entscheiden Sie sich nicht für irgendein Schmuckstück, das sich nach einer Zeit beliebig austauschen lässt. Eheringe aus Gold symbolisieren die ewige Liebe und zeigen, dass zwei Menschen sich füreinander entschieden haben. Klassische Trauringe gibt es in großer Auswahl in verschiedenen Designs und Goldlegierungen.

Für die Herstellung von Schmuckstücken wird Gold nur selten in seinem reinen Zustand verarbeitet, da das Edelmetall zu weich und dehnbar ist. Um eine härtere und alltagstaugliche Legierung zu erreichen, werden dem Gold unterschiedliche metallische Materialien wie Kupfer, Mangan, Palladium oder Silber beigemischt. Diese Kombination verschiedener metallischer Materialien erreichen Goldschmiede durch die traditionelle Handwerkskunst des Sinterns, wodurch nicht nur ein höherer Festigkeits- und Härtegrad erzielt wird, sondern auch verschiedene Farbgebungen möglich sind. Auf diese Weise entstehen verschiedene Legierungen unterschiedlicher Härtegrade.

Ringe aus 585er-Gold sind besonders beliebt

Eine besonders beliebte Legierung ist Gold 585. Trauringe Gelbgold 585 und Trauringe Weißgold 585 weisen einen reinen Goldanteil von 58,5 Prozent auf, was 14 Karat entspricht. Von 1.000 Gewichtsanteilen sind 585 Teile reines Gold, während die übrigen 415 Gewichtsanteile aus Mangan/Palladium und/oder Kupfer bestehen. Ausgefallene Trauringe, die Sie nicht an jeder Hand finden, sind zweifarbig. Mit Trauringen aus Gelbgold und Weißgold oder Gelbgold und Rotgold setzen Sie moderne und elegante Akzente. Diese individuellen Farbgebungen entstehen durch die Kombination von Gelbgold mit mehreren Anteilen Mangan/Palladium beziehungsweise Kupfer. Durch diese Kombination unterschiedlicher metallischer Materialien entstehen der kühle Farbton von Weißgold und der warme Akzent von Rotgold. Verzierungen mit Reliefs, dezenten Mustern, Brillanten sowie unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen erweitern das ohnehin große Angebot, sodass die Auswahl der passenden Ringe zur echten Herausforderung werden kann.

Eine hochwertige und alltagstaugliche Goldlegierung

Eheringe aus Gelbgold und Weißgold mit einem Reinheitsgrad von 585 Gewichtsanteilen zeichnen sich nicht nur durch eine hochwertige Optik, sondern auch durch eine lange Haltbarkeit und Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen aus. Gold mit dieser Legierung läuft nicht an, korrodiert nicht, ist säure- und kratzresistent, behält die Farbe und den Oberflächenglanz. Eheringe gehören zu den Schmuckstücken, die den größten Belastungen im Alltag ausgesetzt sind, denn unsere Hände verüben täglich viele Tätigkeiten, die mehr oder weniger Gebrauchsspuren hinterlassen können.

Die Goldlegierung 585 zeichnet sich durch die hochwertige Verarbeitung und eine besondere Langlebigkeit aus. Dennoch können sich nach einigen Jahren Abnutzungsspuren einstellen, die davon abhängen, wie oft und bei welchen Tätigkeiten Sie Ihre Eheringe tragen. Wenn sich kleine Kratzer eingestellen oder die Oberfläche nicht mehr so glänzt wie am ersten Tag, können Sie Ihre Goldringe zum Juwelier bringen, der die Schmuckstücke aufpoliert. Paare, die sich für Ringe aus 585er-Gelb- oder Weißgold entscheiden, sind bereit, für diese edlen Schmuckstücke etwas mehr Geld auszugeben. Entsprechend Zeit sollten Sie sich nehmen, um eine ganz bewusste Auswahl zu treffen.

Eine große Auswahl zu annehmbaren Preisen

Preislich gesehen bewegt sich diese Goldlegierung im Mittelfeld und ist auch für Paare mit einem etwas schmaleren Budget erschwinglich. Vor der Auswahl Ihrer Ringe sollten Sie ein realistisches Preisbudget festlegen, mit dem Sie anschließend das auf dem Markt befindliche Angebot vergleichen können. Sie werden überrascht sein, welche Auswahl an Gelbgold- und Weißgoldringen mit und ohne Verzierungen Ihnen innerhalb Ihrer Preisgrenze zur Verfügung stehen. Auch wenn Sie Geschmack und Vorlieben Ihres Partners kennen, sollten Sie Ihre Eheringe gemeinsam auswählen, denn schließlich müssen Sie beide ein Leben lang mit diesem Symbol der Liebe glücklich sein. Anregungen für schöne Eheringe zu annehmbaren Preisen finden Sie nicht nur bei Ihrem Juwelier, sondern auch auf Hochzeitsmessen, in Hochzeitsmagazinen und fachlich spezialisierten Onlineshops.

Die Ringgröße entscheidet über den Tragekomfort

Nicht nur die Goldlegierung und das Design entscheiden über den passenden Ring, sondern auch die Ringgröße und der Tragekomfort. Abhängig von der Tageszeit und den Umgebungstemperaturen verändert sich der Körper. Aus verschiedenen Gründen können die Haut und die Gelenke der Finger anschwellen, zum Beispiel bei sportlichen Tätigkeiten oder anstrengenden Tätigkeiten wie Gartenarbeit oder schweres Tragen. Daher ist die Wahl der richtigen Ringgröße entscheidend, denn das Schmuckstück darf nicht einschneiden, aber auch nicht so groß sein, dass der Ring vom Finger rutscht. Abends ist der Fingerumfang in der Regel etwas größer als morgens in ausgeruhtem Zustand. Wenn Sie bereits verschiedene Schmuckringe besitzen, ist Ihre Ringgröße bekannt und Sie können sich daran orientieren. Die Ringgrößen der linken und rechten Hand können unterschiedlich ausfallen. Bei Rechtshändern sind der rechte Arm und damit auch die rechte Hand aufgrund der stärkeren Belastung weiter ausgebildet als die linke Seite. In Deutschland werden Verlobungsringe auf der linken, Eheringe auf der rechten Seite getragen. Wenn Sie Rechtshänder sind, kann es sein, dass Ihr Ehering eine Nummer größer ausfällt als Ihr Verlobungsring.

Ihr Juwelier hat sehr genaue Berechnungsmethoden, um Ihre Ringgrößen herauszufinden, etwa mit dem Ringstock oder der Ringschablone. Im Internet finden Sie unter dem Keyword „Ringgröße ermitteln“ Tabellen, die die Ringgröße und den dazu passenden Fingerumfang angeben. Eine Ringgröße passt dann zu Ihnen, wenn der Ehering gut aufliegt und problemlos über den Finger zu streichen ist. Beachten Sie jedoch, dass der Knöchel in der Fingermitte häufig einen größeren Umfang aufweist als der Bereich der Fingerwurzel. Bei Christ können Sie eine Ringschablone kostenlos anfordern.

Gravuren geben eine persönliche Note

Ringe mit einer 585er-Goldlegierung erhalten durch Gravuren eine persönliche Note, denn so stellen Sie sicher, dass es Ihre Favoriten in dieser Ausführung nur einmal weltweit gibt. Bevorzugte Gravuren sind das Hochzeitsdatum, der Vorname des Partners, aber auch persönliche Widmungen, kurze Texte und Symbole.

Fazit

Eheringe mit einem Reinheitsgehalt von 585 Gewichtsanteilen sind bei Brautpaaren besonders beliebt, weil sie sich durch einen hohen Goldanteil auszeichnen, gleichzeitig jedoch besonders langlebig und unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Korrosion, Verfärbungen und Kratzer sind. Eheringe Bicolor setzen moderne und individuelle Farbakzente, während Ihr Favorit aus Gelbgold der beliebte Klassiker schlechthin ist. Verschiedene Designs und Verzierungen mit Reliefs, Brillanten sowie polierter oder mattierter Oberfläche bieten eine vielseitige Auswahl zu fairen Preisen für jeden Geschmack.