Valentinstags-Sale: Sparen Sie jetzt bis zu -20% Rabatt
Trusted Shops
Made in Germany
Über 20.000 glückliche Hochzeiten
Lebenslange Stein-Garantie
Versandkostenfrei in Deutschland
Gravur und Etui kostenlos
30 Tage Widerrufsrecht

24.10.22

Ehering_welche_Hand_Teaser

EHERING: WELCHE HAND IST DIE RICHTIGE?

Welche Bedeutung hat der Ehering?
An welcher Hand trägt man den Ehering?
Warum trägt man den Ehering rechts oder links?
Warum trägt man den Ehering am Ringfinger? 
Welche Hand für den Ehering gilt in anderen Ländern?
Ehering und Verlobungsring – werden sie zusammen oder getrennt getragen?
Trägt man den Ehering nun links oder rechts?

Auf der ganzen Welt gelten Trauringe als Symbol für Treue, Liebe und Zusammengehörigkeit zweier Menschen. Doch welchen Ursprung hat dieser Brauch und warum trägt man den Ehering an der rechten oder linken Hand? Erfahren Sie hier mehr darüber!

Trauringe an den Händen des Brautpaares

Welche Bedeutung hat der Ehering?

Die wohl globalste Bedeutung des Eheringes ist wohl darin zu sehen, dass er weder Anfang noch Ende hat und damit das Zeichen schlechthin für alles überdauernde Liebe und Zusammengehörigkeit ist. Eheringe gehören bereits seit dem 13. Jahrhundert zur Trauungszeremonie. Jedoch gab sie bereits in der Antike.

An welcher Hand trägt man den Ehering?

In Deutschland trägt man den Ehering traditionsgemäß am Ringfinger der rechten Hand. Auch in Österreich und in vielen anderen Ländern wird der Ehering rechts getragen. Was für uns selbstverständlich ist, wird in anderen Ländern und Kulturen jedoch ganz anders gehandhabt. Nicht überall trägt man den Trauring am Ringfinger der rechten Hand. Vor allem in den USA und in südlichen Ländern bevorzugt man dafür die linke Hand. So wird nicht jeder Mensch den Ring am Ringfinger der rechten Hand als Symbol der Ehe interpretieren.

Warum trägt man den Ehering links oder rechts?

Unterschiedliche Menschen tragen den Ehering links oder rechts. Das kann ganz verschiedene Beweggründe haben. Diese können religiöser, regionaler, praktischer oder symbolischer Natur sein.

Die rechte Hand gilt in vielen Kulturen als die gute Hand. In der deutschen Sprache wird der Begriff “rechts” oft mit “Rechtens” oder “rechtmäßig” gleichgesetzt, während “links” eher mit den Begriffen “gelinkt” oder “link” assoziiert wird.

Anderen Theorien zufolge geht das Tragen des Eherings an der rechten Hand mit dem Aufkommen des protestantischen Glaubens einher. Da Katholiken den Ring links trugen, wollten sich Protestanten von diesem Brauch abgrenzen und steckten den Ring stattdessen an die rechte Hand. Heute tragen in unseren Breiten die meisten Menschen den Ehering rechts. Die Konfession spielt dabei kaum noch eine Rolle.

Blickt man weiter in die Geschichte, findet man auch hier Erklärungen für das Tragen des Eherings an der rechten Hand. Das hat auch mit der sogenannten Liebesader zu tun. Diese Liebesader führt – so die Legende - vom Ringfinger der linken Hand direkt zum Herzen, wo sich der Sitz der Liebe befindet. Im Gegensatz zu anderen Kulturen waren die Germanen jedoch der Meinung, die Liebesader oder “Vena amoris” befände sich auf der rechten Seite und steckten den Ring daher am rechten Ringfinger an.

Auch aus praktischen Gründen wird der Ehering oft an der linken Hand getragen. Das liegt daran, dass die meisten Menschen Rechtshänder sind. An der rechten Hand als Arbeitshand ist der Ring daher stärkeren Belastungen ausgesetzt. Um ihn vor Abnutzung zu bewahren, wird der Ring aus diesem Grund links getragen.

Neben den bereits erwähnten Gründen, gibt es noch andere Fälle, in denen der Ehering an der linken Hand getragen wird. Das ist beispielsweise nach dem Tod des Ehepartners möglich. Witwen und Witwer tragen dann den Trauring oft an der linken Hand als Symbol für ihren verwitweten Status.

Warum trägt man den Ehering am Ringfinger?

Der Ringfinger gilt seit jeher als geeigneter Platz für den Ehering. Durch ihn verläuft nach Ansicht vieler antiker Kulturen die Vena amoris. Deshalb trägt man den Ehering bevorzugt an diesem Finger. Der Mittelfinger gilt hingegen als Stinkefinger und wird nicht für den Trauring genutzt. Der Zeigefinger ist exponierter als die anderen Finger und eignet sich daher weniger. Manche Ehepaare tragen ihren Ehering auch am kleinen Finger oder hängen ihn mit einer Kette um den Hals.

Der Braut wird der Ehering auf den Ringfinger gesteckt

Welche Hand für den Ehering gilt in anderen Ländern?

In den meisten europäischen Ländern trägt man den Ehering rechts. Dazu gehören auch Deutschland, Österreich, Finnland, Frankreich, England, Schweden, Polen oder Norwegen. Auch in Russland wird der Ehering meist rechts getragen.

Im Gegensatz dazu bevorzugen Menschen in südlichen und westlichen Ländern die linke Seite. Dazu gehören beispielsweise Italien, Spanien, Griechenland oder die Schweiz. Auch in den USA wird der Ehering am linken Ringfinger angesteckt.

Land Ehering Verlobungsring
Bulgarien                                  rechts links
Deutschland rechts links
England links rechts
Finnland rechts links
Frankreich rechts links
Griechenland links rechts
Italien links rechts
Kroatien links rechts
Niederlande links rechts
Norwegen rechts links
Österreich rechts links
Polen rechts links
Portugal links rechts
Russland rechts links
Schottland links rechts
Schweden rechts links
Schweiz links rechts
Spanien links rechts
Türkei rechts links
Ukraine rechts links
USA links rechts
Zypern links rechts

Ehering und Verlobungsring – werden sie zusammen oder getrennt getragen?

Viele Frauen hängen an ihren Verlobungsring und wollen diesen auch nach der Hochzeitszeremonie nicht mehr missen. Daher können Sie den Verlobungsring gemeinsam mit dem Ehering tragen oder ihn auf der linken Hand belassen. Will man beide Ringe gleichzeitig tragen, sollte man schon beim Kauf auf das richtige Material der Ringe und den passenden Stil achten, damit sie sich gut kombinieren lassen. Sollen beide Ringe an einem Finger getragen werden, bietet sich das sogenannte Ring Stacking – also “Ringe Stapeln” an. Hier werden zueinander passende Ringe, die sich vom Design her gegenseitig in ihrer Wirkung unterstützen, aufeinander gestapelt. Besonders für Eheringe und Verlobungsringe gibt es hier tolle, eigens für diese Tragweise gefertigte Kreationen im Set.

Natürlich ist es ebenso möglich, dass der Ehering nach der Hochzeit den Verlobungsring ersetzt, der dann beispielsweise als Familienerbstück verwahrt und an folgenden Generationen weitergegeben werden kann. Auch dieses Vorgehen hat eine große Tradition.

Eheringe auf einem Seidenkissen mit Blumenschmuck

Trägt man den Ehering nun links oder rechts?

Das Tragen von Eheringen ist heute sehr weit verbreitet. Es bleibt aber jedem selbst überlassen, an welcher Hand und an welchen Finger er getragen wird oder ob man ihn um den Hals hängt bzw. überhaupt trägt. Die Tragweise ist da so individuell wie die Ringträgerinnen und -träger selbst.

Muss man in Deutschland den Ehering an der rechten Hand tragen?

Nein, jeder kann den Ring tragen, wo er oder sie möchte. Eine Verpflichtung zum Tragen von Eheringen nach der Hochzeit gibt es natürlich nicht. Manche Paare oder Partner entscheiden sich aus individuell ganz verschiedenen Gründen dagegen. Es kann auch sein, dass man den Ehering bei bestimmten Arbeiten abnehmen muss. Viele legen den Ring auch beim Sport, beim Duschen oder nachts ab.

Alternativ zum Ehering können Sie auch anderen Schmuck tragen oder sich ein Tattoo anfertigen lassen. Manche Brautpaare pflanzen aus Zeichen ihrer Liebe einen Baum und verzichten auf den Trauring.