Geschenke mit Mandeldeko

 

Ob als Andenken an den schönen Tag oder als Dankeschön für ein schönes Hochzeitsgeschenk – die Geschenke für Ihre Hochzeitsgäste runden das Fest ab. In unserem Ratgeber-Beitrag finden Sie Ideen, Inspiration und Praxistipps rund um eine gelungene Gastgeschenkwahl.

Inhaltsangabe:

Das richtige Gastgeschenk finden: Ideen und Tipps

Bei den Gastgeschenken verhält es sich im Grunde wie bei allen Geschenken: Manchmal hat man direkt eine rundum passende, tolle Idee und muss diese nur noch umsetzen – und manchmal will einem absolut nichts einfallen.

Wenn Sie bereits eine Idee haben, haben wir am Ende des Artikels einige Extra-Tipps für Sie vorbereitet.

Und wenn Sie erst auf Ideensuche sind, dann freuen Sie sich jetzt auf unsere Tipps und Ideen.

Woher kommt die Tradition der Gastgeschenke zur Hochzeit?

Die Tradition, seine Hochzeitsgäste mit kleinen Aufmerksamkeiten zu verwöhnen, wird zwar im amerikanisch-britischen Raum mit viel Freude zelebriert, stammt aber aus Südeuropa. Seit der Antike ist es in Griechenland und in Italien Brauch, Hochzeitsgästen mit einem kleinen Geschenk zu danken. Dieses Geschenk besteht traditionell aus fünf Zuckermandeln, die für Gesundheit, ein langes Leben, Wohlstand, Fruchtbarkeit und Glück stehen. Eingepackt in schöne Tüll- oder Baumwollsäckchen sind diese Präsente auch als Tischdekoration ein Hingucker. Wer also etwas Unkompliziertes und doch sehr Traditionell-Liebevolles verschenken möchte, ist damit wirklich gut beraten.

Übrigens werden die Gastgeschenke manchmal als Give-away oder Give Away zur Hochzeit bezeichnet, was aber eigentlich der Werbesprache entspringt und kleine Werbegeschenke meint. Die US-Amerikaner sagen zu Gastgeschenken keineswegs „Giveaways“, sondern „wedding favors“ – und die Briten „wedding favours“.

Hochzeitsgeschenke für Gäste: ganz traditionell

Fünf Zuckermandeln sind also ein sehr traditionelles und budgetfreundliches Geschenk, das Sie zudem einfach personalisieren können, etwa indem Sie individuelle Säckchen farblich auf Ihre Hochzeitsdeko abstimmen, mit Dankesworten bedrucken oder mit Monogrammen besticken lassen.

Zu einem besonderen Andenken können Ihre Hochzeitsmandeln mit ausgefalleneren Verpackungen wie etwa personalisierten Gläsern, Reagenzgläsern, Schatullen oder Schachteln werden.

Im Laufe der Jahre haben sich zu den Mandeln weitere neue „Klassiker“ dazu gesellt, darunter:

  • Blumensamen, Mini-Sukkulenten
  • Glücksanhänger, Buttons in Herzform
  • Süße Leckereien wie Macarons, Schokoladen, Mini-Konfitüren oder sogar Mini-Gebäckmischungen
  • Gewürzmischungen, Mini-Drinks, Teemischungen
  • Wellness-Geschenke wie Badesalz, Badebomben, Badeöle oder Badekonfetti
  • Deko wie Untersetzer, Mini-Kerzen, besondere Namensschilde
  • Praktisches wie Streichholzschachteln, gravierte Stifte/ Kugelschreiber
  • Party-Zubehör wie Seifenblasenfläschchen, Wunderkerzen
  • Saisonales wie Strandschläppchen, Fächer im Sommer oder kleine Sitzkissen und Decken im Herbst und Winter bei entsprechenden Outdoor-Hochzeiten

All diese Geschenke können personalisiert werden: entweder mit den Namen des Brautpaares und dem Hochzeitsdatum oder mit den Namen der Beschenkten.

Praxistipps zur Entscheidungsfindung

War bisher nichts für Sie dabei? Dann sollten Sie versuchen, Ihrem idealen Gastgeschenk auf die Schliche zu kommen, indem Sie sich folgende Fragen beantworten:

  • Welches Budget haben wir für die Geschenke und was ist das maximale Budget pro Gast?
  • Haben wir ein Hochzeitsmotto oder ein farbliches Thema?
  • Wann wird das Design der Einladungen und der Tischkarten bzw. die Dekoration der Hochzeitslocation besprochen, damit die Verpackungen der Gastgeschenke dazu passen?
  • Sind Kinder unter den Gästen?
  • Was passt besser zu uns, DIY oder kaufen?
  • Können die Gäste über die Geschenke ins Gespräch kommen, das für alle einen angenehmen Grundton hat?
  • Gibt es etwas Besonderes, was wir den Gästen mitgeben möchten?

Die Gastgeschenke müssen am Ende zu Ihnen passen. Ein bodenständiges Brautpaar, das für seine Kochkünste bekannt ist, ist beispielsweise mit Ideen wie Süßigkeiten oder Gewürzmischungen gut beraten. Bei einer Motto-Hochzeit von Oldtimer-Fans sorgen kleine Schokoladen in Werkzeugform für Schmunzeln und angeregte Unterhaltungen. Und bei einer extravaganten Hochzeitsfeier im Boho-Stil kann ein Künstler die Gäste mit schnellen Strichen porträtieren – Unterhaltung und Geschenk in einem.

 

Geschenk mit Lavendeldeko

 

Gekaufte vs. selbstgemachte Gastgeschenke

Wir lassen uns alle gern von schönen DIY-Projekten auf Pinterest begeistern. Aber ist es besser und günstiger, Gastgeschenke zur Hochzeit selbst zu machen?

Zeit sparen mit gekauften Gastgeschenken

Der Vorteil von gekauften Geschenken ist mit Sicherheit die Zeitersparnis. Vor Ihrer Hochzeit werden für Sie genug (schöne) organisatorische Momente anfallen; vom Aussuchen der Trauringe über das Planen der Flitterwochen bis hin zum Verkosten von Hochzeitstorten. Wer also nicht vom Hause aus gern bastelt, sollte sich eher für die Kauflösung entscheiden.

Ist DIY budgetfreundlich?

Selbstgemachtes ist nur dann budgetfreundlich, wenn Sie das gesamte Projekt in einem Rutsch und ohne viel finanziellen Aufwand realisieren können, etwa indem Sie Hochzeitsmandeln an einem Abend glasieren und am Tag darauf mit selbst bedruckten Geschenkanhängern verpacken.

Ansonsten sind DIY-Projekte gerade bei einer größeren Gästeanzahl gern etwas zeitintensiv und können auch schnell kostspielig werden.

Wer Zeit und Geld sparen möchte, ist eventuell gut damit beraten, DIY und Kauf zu kombinieren. Beispielsweise können Sie eine schöne Gewürzmischung, eine Blumensamenmischung oder Badesalz kaufen und diese selbst in ebenfalls fertig gekaufte Reagenzgläser füllen.

 

Selbst verpackte Geschenke

 

Selbstgemacht, aber mit Liebe

Wenn Sie als Brautpaar für eine bestimmte Lebensart, Kunst oder ein Handwerk bekannt sind, kann ein handgemachtes Geschenk für Ihre Hochzeitsgäste eine sehr liebevolle Geste sein.

Eine Hochzeitsmarmelade beispielsweise hat für die Beschenkten einen besonderen Wert, wenn sie einen Bezug zu den Brautleuten hat. Etwa weil die Früchte aus dem eigenen Garten der Braut stammen oder der Ehemann in spe für seine Konfitüren bekannt ist.

Aussuchen, bestellen, verschenken

Inzwischen gibt es eine große Vielzahl von Gastgeschenken, auch individualisiert, im Internet zu kaufen. Von kleinen Nutellagläsern über personalisierte M&Ms und Pralinen bis hin zu bedruckten Luftballons ist die Auswahl ziemlich groß. Noch ein Vorteil: So haben Sie auch eine sehr gute Kostenübersicht.

Wer es gern exquisiter mag, kann aber auch regionales Handwerk unterstützen und die Geschenke bei einer kleinen Patisserie oder einem kleinen Betrieb im Ort in Auftrag geben. Edle Macarons in passenden Farben, handgefertigte Schlüsselanhänger oder handbedruckte Stofftaschentücher bringen jeden Gast zum Lächeln.

 

Kindertisch

 

Kleine Hochzeitsgäste: Gastgeschenke für Kinder

Sind bei Ihrer Hochzeit Kinder anwesend, können Sie entweder sämtliche Gastgeschenke kindgerecht halten (Luftballons, Süßigkeiten, Seifenblasen-Röhrchen) oder aber für die Kleinen ihre eigenen Geschenke zusammenstellen.

Kartenspiele, kleine Mal-Sets, Spielzeug sowie einfache Puzzles haben sich dabei als Gastgeschenke für Kinder ganz besonders bewährt.

Hochzeitsgeschenke für Gäste: Extra-Tipps

Als kleine abschließende und zusätzliche Geste bieten sich übrigens digitale Aufmerksamkeiten an. Lassen Sie beispielsweise die Hochzeitsfotos und -videos aufbereiten und auf einem Server bzw. bei einem Clouddienst (z. B. GoogleDocs) für die Gäste hochladen. Teilen Sie den Link so schnell wie möglich.

Sind bei der Feier schöne oder lustige Bilder aller Gäste entstanden, können Sie diese auch als kleine Abzüge in Photobooth-Stil oder als Lesezeichen gestaltet zu den Dankeskarten dazulegen.

PS: Sie haben bei der Organisation der Hochzeitsfeier und beim Aussuchen der Trauringe geholfen – Ihre Trauzeugen. Sie verdienen ganz besondere Präsente, die über kleine Gastgeschenke hinausgehen.